• 1

Vita

Zur Person

Nach Beendigung der Bankausbildung Anfang 2001 war Tanja Großmüller-Canisius zunächst als Leiterin einer Einmann-Geschäftsstelle bei der Kreissparkasse Peine (jetzt Sparkasse Hildesheim Goslar Peine) tätig.

Im Jahre 2002 stellte sie sich einer neuen Herausforderung und begann das Studium der Rechtswissenschaften an der Philipps-Universität Marburg. Im Anschluss an das Erste Juristische Staatsexamen Ende Oktober 2006 begann Sie im Mai 2007 das Referendariat am Landgericht Gießen. Das Zweite Juristische Staatsexamen schloss Tanja Großmüller-Canisius Ende 2009 ab.

Im Anschluss daran erwarb Tanja Großmüller-Canisius die Zusatzqualifikation „Pharmarecht“ der Philipps-Universität Marburg zum Juli 2011.

Seit September 2010 ist Tanja Großmüller-Canisius als Rechtsanwältin im Ebsdorfergrund / Ortsteil Heskem tätig. Bereits von Anfang an berät sie kleine und große Pharmaunternehmen sowie freiberufliche Berater in Vertragsangelegenheiten des Daily Business und auch im Spezialgebiet des Pharmabereichs.

Mitte April 2018 verlegte die Rechtsanwältin Tanja Großmüller-Canisius Ihren Kanzleisitz nach Fronhausen, um Ihre Verfügbarkeit im allgemeinen Vertragsrecht und Arbeitsrecht anzubieten. Weiterhin begrüßt sie Ihre Mandanten in der Zweigstelle im Ebsdorfergrund/Orteisteil Heskem.

Neben Ihrer Tätigkeit als Rechtsanwältin bereitet sich Tanja Großmüller-Canisius zurzeit auf die notarielle Fachprüfung vor.

 


 

Mitgliedschaften

  • Rechtsanwaltskammer Kassel (RAK Kassel)
  • Deutscher Anwaltverein e.V. (DAV)
  • FORUM Junge Anwaltschaft
  • Marburger Anwaltverein e.V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok